Menu
  • Home
  • Vergleichstabelle
  • Blog
  • Über uns
  • Wie kann man WhatsApp Gruppen Chats ausspionieren?

    Die Frage, wie man einzelne Apps von Handys überwacht, stellt sich immer wieder. Der Grund dafür ist ein einfacher. Es gibt sicherlich jemanden in Ihrem Umfeld, der nahezu Handy besessen wirkt. Immer und überall hat derjenige das Handy bei sich. Beispielsweise Ihr Partner / Ihre Partner in oder die Kinder. Wo immer man ihn / sie sieht, er / sie tippt auf dem Display herum, wischt und liest und schreibt. Das nervt. Zumal Sie nie so genau wissen, was derjenige / diejenige tut. Handelt er / sie sich gerade Schwierigkeiten ein? Etwa mit dem Gesetz? Oder mit Ihnen, weil er / sie untreu ist? Oder kommunizieren die Kinder mit Leuten, die sie besser nicht kennen sollten? Fragen über Fragen. Und die meisten Antworten finden Sie beispielsweise in WhatsApp Gruppen Chats.

    WhatsApp und seine Funktionen

    Gruppe-WhatsAppWhatsApp ist nach Facebook wohl die größte IT-Entdeckung, die ohne ersichtliche Einnahmen zu einem vermögenden Imperium wurde. Niemand bezahlt für die angebotenen Dienste, die vielschichtig sind. So können Sie mit WhatsApp via Internet Kurznachrichten versenden, ebenso Bilder, Videos und Sprachdateien austauschen. Seit einem halben Jahr etwa können Sie sogar via WhatsApp telefonieren. Wie es bei Instant Messengern nun einmal ist, gibt es natürlich auch Gruppenchats, wo man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann. Würden Sie Ihre Hand dafür ins Feuer legen, dass Ihr Partner / Ihre Partnerin sich via WhatsApp in einem Seitensprung-Gruppen Chat herumtreibt?

    Die Lösung: WhatsApp Gruppen Chats mitlesen

    Überwachen Sie bei jeglichem Anflug von Misstrauen einfach das Handy der Zielperson. Egal ob es Ihr Partner oder auch das eigene Kind ist. Innerhalb der Familie ist hier so ziemlich alles erlaubt, was notwendig ist, um Klarheit zu haben. Wenn Sie offensiv sind, können Sie sich das Handy der betreffenden Person nehmen und ganz unverschämt immer wieder nachblättern und nachlesen, was derjenige so getrieben hat. Aber mit etwas Pech sind die Chroniken gelöscht und Sie finden nichts außer einen verärgerten Partner oder ein wütendes Kind. Damit ist niemandem geholfen. Setzen Sie stattdessen auf dezente Mittel, wie Spyware.

    Was Spyware kann

    Wenn Sie ein Programm wie etwa mSpy auf dem Zielgerät installieren, übernimmt diese Spyware die Überwachung von bestimmten Handyfunktionen. Diese Funktionen sind etwa die Überwachung von allen ein- und ausgehenden Anrufen und Nachrichten, der Browserchronik, des Terminkalenders, des Telefonbuchs, der Emails und Chats, Social Media und Instant Messenger wie WhatsApp und vieles vieles mehr. Alles, was Sie tun müssen ist, eine gute und vertraute Software auf dem Gerät zu installieren, das Sie überwachen wollen. Dazu müssen Sie das Zielhandy in Händen halten und einige Minuten Zeit haben. Wenn diese Kriterien erfüllt sind, laden Sie die Software herunter und installieren sie mit dem Lizenzschlüssel. Danach versteckt sich die App im Betriebssystem des Handys und überwacht die gewünschten Prozesse. Alles, was mit dem Handy jetzt gemacht wird, wird protokolliert und via Internet an Ihren geschützten Webbereich übermittelt. Dort können Sie (und nur Sie) sich einloggen und alles nachlesen und nachschauen, was mit dem Handy getan wurde. Wenn Ihr Liebster sich im Gruppen Chat von WhatsApp vergnügt hat, sehen Sie das. Nun sind Sie in der Lage entsprechende Schritte einzuleiten.
    Bedenken Sie stets: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

    mspy